Die Müllentsorgung Masayas

von Edo Meyer

Zuerst ist es mir nicht aufgefallen, dass Claudia, ein elfjähriges Mädchen aus unserer Projektfamilie, viele Warzen am ganzen Körper hat. Als ich es bemerkte, dachte ich mir nichts Besonderes dabei. Hautkrankheit?! Nein. Dass der Auslöser allerdings die riesige, etwa einen Kilometer entfernte Müllhalde ist, erfuhr ich erst einige Wochen später...

Unser Projekt und gleichzeitiger Wohnort liegt ungefähr einen Kilometer von der Mülldeponie entfernt. Obwohl man es weder riechen noch sehen kann, merkt man es an den Fliegen und den Hautkrankheiten der Kinder. Wenn man sich der Mülldeponie nähert sieht man Familien, die nicht im Haus essen können, da alles von Fliegen übersät ist.  (…)

Wieso behandelt die Stadt den Müll also nicht? Einerseits fehlendes Know-How und Bildung. Für einen Nicaraguaner, der wenige Jahre die Schule besucht hat und vielleicht noch nie Biologieunterricht hatte, ist es schwer nachzuvollziehen, dass auf einem Fliegenbein bis zu 400 Bakterien siedeln können und einige davon auch krankheitserregend sind. Andererseits fehlt das nötige Geld.

(…)


_Inhaltsverzeichnis
_zum Archiv