Neues vom Fußball aus Nueva Guinea

Fußballjugend-Coach Konstantin Oldenburg schildert die packenden Titelkämpfe in der Municipio Nueva Guinea

Der März ist der Monat des Fußballs, der Finale und der Entscheidungen für unsere Jugendmannschaft U15. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, die wir mit den Kids von der Straße hatten, insbesondere was die Disziplin und den Respekt uns gegenüber betraf, hat sich das Projekt „Team Deportivo Zona VII“ positiv entwickelt.

(…)

Ein Traumtor. „Wahnsinn!“, brüllte ich und lief so schnell ich konnte Richtung Osman, Richtung Torjubel, in Richtung der gesamten Mannschaft und schmiss mich in den jubelnden Haufen meiner Spieler und genoss diesen unvorstellbar schönen Augenblick zusammen mit meinen Spielern. Was danach geschah war meines Erachtens nicht notwendig, jedoch lassen sich damit sicher die TV-Einschaltquoten steigern: Der Schiri zeigte mir eine rote Karte und so musste ich die Coaching-Zone verlassen, um mich fünf Meter weiter hinten zu positionieren. Trotzdem: Wir sind Champions.

(…)

Angesichts unserer begrenzten finanziellen Mittel müssen wir die anfallenden Kosten möglichst gering halten. Bus-Mietkosten sowie Benzingeld bilden die Hauptkostenpunkte. Mit einer Unterstützung von 500 Euro wäre dieses Turnier in dem kurz beschriebenen Rahmen sicher umsetzbar. Bei einer Unterstützung von 200 Euro wäre ein Turnier auf regionaler Ebene in Nueva Guinea zu stemmen, was auch schon ein weiterer riesengroßer Erfolg für unsere Arbeit hier vor Ort wäre.

(…)


_ zum Archiv
_ Inhaltsverzeichnis